Bondage Germany

Ich weiß schon jetzt, dass viele die dieses Tagebuch zu lesen bekommen, geschockt, angewidert und völlig verständnislos reagieren werden. Sie werden sich fragen wie kann eine gebildete und in gutbürgerlichen Verhältnissen lebende Frau, solche dunklen und tiefen Abgründe der Lust und Erotik haben?

 

.

Doch zurück zum Start, wie fing alles an?  Das ist einfach zu beantworten, es fing nicht irgendwann an einem bestimmten Zeitpunkt bei einem bestimmten Erlebnis an, es war schon immer da. Es war und ist Teil von mir, meiner DNA, meiner Seele!!

Deswegen beginnen wir mit dem weltlichen, dem representablen Teil. Ich bin 38Jahre verheiratet, Mutter dreier Kinder. Ich lebe irgendwo in der Mitte Deutschlands, in einem großen Haus. Mein Mann und ich sind beide sehr erfolgreich in unseren Berufen, ich als Sozialpsychologin bei der Resozialisierung von Straftätern, er als erfolgreicher Wirtschaftsanwalt der rund um den Globus jettet. Wir sind in einem intakten Familen -und Freundeskreis eingebunden, haben interessante Hobbies, unternehmen spannende und kulturell interessante Reisen mit unseren Kindern und haben das was man das richtige Elternhaus nennt, als Background. Wir hatten beide eine behütete und priviligierte Kindheit, Besuch von privat Schulen und Unis, dieses bieten wir auch unseren Kindern. Wir sind beide das was man allgemein  als gut aussehend bezeichnet, sind sehr sportlich, gepflegt, wissen uns modern und geschmackvoll zu kleiden und sind auf jedem Parkett zu Hause.

So nimmt uns unser näheres Umfeld wahr, ach was so werden wir allgemein wahr genommen.

Was wir? Mit Sicherheit aber ich verberge, ist dieses Unerfülltsein, diese Leere, dieses Sehnen nach etwas das essenziell ist, das mich und mein Wesen ausmacht und das dafür sorgt, dass mein Mann den ich eigentlich liebe, ein Langweiler  in meinen Augen ist. Das ich mir seine Abwesenheit in unserem Ehebett wünsche, aber zum Teil auch im Alltag, dass ich ihn manchmal anschreien, schütteln und auspeitschen möchte, bis er mir das gibt oder das wird was ich dringend brauche.

Ich brauche es zu beherrschen, zu quälen, zu foltern, zu erniedrigen, zu fesseln, zu peitschen, ich brauche einen SKLAVEN!!!!!! UND ICH WERDE IHN MIR HOLEN, das ist beschlossen Sache zwischen meiner Lust, meinem Verlangen, meiner Begierde, meinem Verstand und meiner BDSM Seele.

 

Sadismus ist sexy #wer etwas anderes behauptet hat keine Ahnung# Bondage#Dating.de

A post shared by Bondage dating Germany (@bondagedatinggermany) on

You may also like

Getragene Höschen – welch geiler Duft

Ein neuer Lebensabschnitt. Ich, Paul (23), habe nach meiner Ausbildung

Entfaltung einer Sadistin

Ich war lange Zeit die beste Gefängniswärterin meiner Lust, meines

Was ist ein Sadist?

Ich habe mir lange Gedanken gemacht was ein Sadist ist,